1001 nights in Dubai

 

Processed with VSCOcam with f2 preset

Dubai – eine Stadt der absoluten Superlative. Vor zwei Wochen durften wir mit dem Reiseveranstalter JT Touristik einen Trip nach Dubai unternehmen und haben dabei so einige atemberaubende Dinge erleben dürfen:

 

Ausflugs-Highlights:

Burj Khalifa – das höchste Gebäude der Welt

Aus dem Stadtbild von Dubai nicht mehr wegzudenken ist der berühmte Burj Khalifa, das höchste Gebäude der Welt. Mit einem Aufzug fährt man nur wenige Minuten bis in den 160sten Stock. Oben angekommen hat man einen ausschweifenden Blick auf die Stadt. Sogar bis zur Wüste kann man bei gutem Wetter schauen. Uns hat dieses Erlebnis nicht unbedingt komplett umgehauen (was sicher auch am Wetter lag), ein Besuch ist allerdings sicherlich Pflichtprogramm in Dubai. Tickets unbedingt vorher reservieren (s. Do’s & Don’ts)

Wüsten-Safari mit dem Jeep

Das absolute Highlight war die Jeep-Tour durch die Wüste. Zusammen mit einem Fahrer düst man rasant über die Dünen. Nach einer ca. zweistündigen Tour mit stop-over in der Präsidenten-Suite des Al Maha Desert Resort & Spa ging es weiter zur Falken Show. Gegen Abend erwartete uns ein Barbecue ganz im Stil von „Sex and the City“. Regionale Spezialitäten, Henna-Tattoos und eine Einführung in die arabische Schrift haben den Abend abgerundet. Wirklich ein ganz besonderes Erlebnis!

Yacht Trip around Dubai

Wenn man die Stadt bereits aus der Höhe des Burj Khalifa betrachten konnte, ist die Sicht vom Wasser aus ebenfalls spannend. Auf einer Yacht haben wir die Palminsel umrundet, konnten das imposante Atlantis Hotel in seiner vollen Größe betrachten und hatten den besten Blick auf Dubais zweitbekanntestes Gebäude, den Burj Al Arab. Darin befindet sich ein Luxushotel mit unglaublichen 6 Sternen. Auch die gesamte Skyline mit all ihren Hochhäusern wirkt vom Wasser aus noch einmal ganz anders. Außerdem ist es schon etwas Besonders, mal einen kleinen Trip mit der Yacht zu unternehmen und einen Hauch von Luxus zu schnuppern (;

Dubais Shopping Mall

Es gibt zwei wirklich große Malls, die keinen Geldbeutel kalt lassen. Leider hatten wir nicht genügend Zeit, um die Einkaufstempel genügend zu erkunden. Trotzdem schwärmen alle immer vom Shopping in Dubai. Von unserer Reiseleiterin haben wir erfahren, dass sich das Shoppen dort im Allgemeinen allerdings nur noch zur Sale Saison so wirklich lohnt oder bei Tech-Gegenständen. Beeindruckend sind die Malls aber allemal (Stichwort Skihalle). Die Größte ist direkt mit dem Borj Khalifa verbunden (“The Dubai Mall”), diese beiden Ausflüge lassen sich also gut verbinden.

Atlantis the palm

Direkt auf der berühmten Palm-Insel Jumeirah gelegen, befindet sich das Atlantis Hotel. Zugegeben, den Stil muss man mögen. Das gesamte Interior ist einer Unterwasserwelt nachempfunden. Uns hat es trotz des leichten ‚Kitschs‘ gut gefallen. Auch wenn ihr dort kein Zimmer habt: Ein Besuch im zugehörigen Aquarium lohnt sich definitiv! Bei unserer Führung gab es sogar einen Blick hinter die Kulissen plus eine anschließende Fütterung der Tiere.

Essen & Trinken

Gegessen haben wir überwiegend in den Hotels. Unglaublich, was dort an den Buffets aufgetischt wird! Meistens wurden mehrere separate Buffets angeboten, von italienisch über asiatisch bis indisch blieb kein Wunsch offen. Besonders im Gedächtnis ist uns das Marriott Marquis in Punkte Essen geblieben. Auch eine regionale Küche wurde sowohl beim Frühstück als auch beim Dinner mit angeboten. Alkohol ist in arabischen Ländern nicht gern gesehen, wird in Restaurants und Hotels aber an Touristen ausgeschenkt.

Do’s and Don’ts in Dubai

+ Sich bedeckt halten: Knie und Schultern sollten an öffentlichen Orten wie z.B. Shopping Malls und Touri-Spots bedeckt sein. Styling-Tipp: Fließende Maxi-Dresses und einen dünnen Schal um die Schultern binden. Zum passenden “Dubai inspired Make-up und Haare” geht’s hier entlang.

+ Auf’s Timing achten: Beste Reisezeit ist zwischen Oktober und April, sonst droht uns Europäern der Hitzeschlage

+ Je höher, desto besser: Die Stadt wirkt besonders toll von oben (z.B. die Aussicht vom Borj Khalifa genießen)

+ Auch mal eine Jacke einpacken: Trotz bis zu 40 Grad ist es in den klimatisierten Bussen und Hotels ziemlich frisch

+ Adapter zu Hause lassen: In den meisten Hotels gibt es europäische Steckdosen oder Aufsätze

+ Einach mal wieder richtig “Touri” sein: Bei den Bus-Touren zu den einzelnen Ausflügen wurde super viel Wissen durch den Guide vermittelt

 

– Bargeld eintauschen: In Dubai kann man wirklich alles per Kreditkarte regeln

– Nur am Pool bleiben: In Dubai gibt es wirklich einiges zu entdecken

– Nur im Hotel essen: Regionale Küche probieren und auch mal andere Hotels testen

– Eine Landratte sein: Dubai von einem Boot aus betrachten, gibt noch mal ganz andere Perspektiven auf die Stadt

– Mit der Bahn fahren: Das Metro-Netz ist hier nicht so gut ausgebaut, wie in anderen Großstädten. UBER fahren ist entspannter (PS.: Wenn ihr euch bei UBER neu anmeldet und den Code “uberNOVALANALOVEue” verwendet, bekommt ihr für eure erste Fahrt einen 10 € Gutschein.)

– Zu viel bezahlen: Tickets für den Burj Khalifa vorher online reservieren und bezahlen, spart auch einiges an Wartezeit!

 

Für Buchungsanfrage und noch mehr Infos meldet euch bei JT Touristik by Jasmin Taylor <3

30 thoughts on “1001 nights in Dubai

  1. Ich war selbst vor ein paar Jahren in Dubai und habe noch nie so etwas imposantes erleben dürfen! Schön war das ganze zwar nicht, aber unheimlich pompös und interessant. In keinem Land gibt es einfach so krasse Kulturgegensätze wie in Dubai!
    Liebste Grüße,
    Elena
    ___________________________
    http://saintjeans.de/

  2. Du bezaubernde Lady!! Unglaublich tolle Bilder.
    Darf ich fragen, woher Du die goldene Kette mit dem ❤️ Anhänger hast.

  3. Wow, da durftet ihr ja ein paar tolle Tage erleben! In Dubai war ich auch schon, die Stadt ist wirklich atemberaubend schön, besonders bei Nacht. Eine Jeep-Tour durch die Wüste haben wir auch gemacht (ich weiß nur nicht, ob das in Dubai war, aber auf jeden Fall in den Arabischen Emiraten!) und es war super cool. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

  4. Pingback: para kazanmak
  5. Pingback: economics tuition
  6. Pingback: rhodium
  7. Pingback: rhodium
  8. Pingback: erotik outlet
  9. Pingback: porn
  10. Pingback: stanozolol results
  11. Pingback: Denver Uber Driver
  12. Pingback: free download
  13. Pingback: android games
  14. Pingback: Denver Uber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *