Life All Stars Projekt

life-all-stars-projektFür mich geht es heute auf die vielleicht wichtigste Reise in meinem bisherigen Leben. Zum ersten Mal seit meiner ‘Blogger-Karriere’ reise ich an einen Ort, an dem es nicht an erster Stelle um Lifestyle und das süße Leben geht, auch wenn es auf den ersten Blick so scheinen mag. Wir haben uns zusammen getan und eine Reise geplant, die unser aller Leben verändern wird. Während ihr diesen Post lest, bin ich bereits auf dem Weg nach Tansania, Afrika

Ich freue mich sehr ENDLICH ein Projekt gefunden zu haben, bei dem ich etwas zurückgeben kann. Das Projekt trägt den Namen LIFE ALL STARS und gründet sich aus einer Gruppe einflussreicher Menschen aus dem öffentlichen Leben. ‚First stop’ ist das Manta Resort, dessen Einnahmen größtenteils einem guten Zweck zu Gute kommen. In dieser Zeit werden wir Afrika natürlich von seiner schönsten Seite kennenlernen und unsere Energiereserven aufladen.

Anschließend werden wir die nächsten fünf Tage in einem Waisenhaus verbringen und die Kinder vor Ort kennenlernen. Das ‘Olive Branch for Children’ ist eine bestehende Organisation, die Kindern ohne Elternhaus ein Leben bieten kann, indem sie eine glückliche und unbeschwerte Kindheit erleben können, ohne um das tägliche überleben kämpfen zu müssen. Ich werde dort übernachten, mit den Kindern leben, spielen, essen.

Darauf freue ich mich persönlich am meisten. Dieser Part der Reise wird mein Leben und meine Sicht auf gewisse Dinge sehr wahrscheinlich verändern. Ihr wisst, ich habe selbst einen afrikanischen Background und kleine Brüder, die im selben Alter sind, wie die Waisenkinder dort vor Ort. Ich hab also einen sehr engen Bezug zu dem Projekt und bin sehr stolz und glücklich, ein Teil davon sein zu dürfen. Es wird für mich eine persönliche Herausforderung. Aber das Gefühl, helfen zu können und vielleicht auch nur einen kleinen Teil der Welt nur ein bisschen zu verändern bzw. zu verbessern erfüllt mich vollkommen.

Ich bin in meinem Leben an einem Punkt angekommen, an dem ich etwas verändern möchte. Ich will einfach etwas zurückgeben. Ich befinde mich glücklicherweise in einer Situation, in der ich mit meiner Reichweite und meinem Stand im Leben helfen KANN und vielleicht sogar zusammen mit euch etwas bewegen KANN. Ich bin überglücklich, mit dem was ich bis jetzt erreicht habe und dem, was ich tagtägliche tue. Allerdings ist nun der Zeitpunkt gekommen, an dem mir das persönlich nicht mehr reicht. Ich will neue Projekte angehen will und andere Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns, unterstützen!

Mit der Zeit im Waisenhaus soll es allerdings nicht enden. Wir haben uns ein großes Ziel für 2017 gesetzt. Und wir hoffen auf die Unterstützung jedes Einzelnen von euch. Wir wollen den Kindern aus dem ‘Olive Branch for Children’ vor Ort eine Schule bauen, denn Bildung ist der Grundstein einer sicheren und besseren Zukunft! Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich selbst habe nie großartig gespendet, da man doch oft nicht nachvollziehen kann, wo das Geld landet. Deshalb haben wir für dieses Projekt ein eigenes Spendenkonto eingerichtet, um genau verfolgen zu können, wohin das Geld fließen wird. Selbst wenn jeder nur 1 € spendet, können wir damit zusammen etwas richtig Großes erreichten! Ich hoffe auf eure Unterstützung und nehme euch selbstverständlich live mit auf meine Reise, damit ihr hautnah dabei sein könnt. Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende! Let’s make the world a better place!

Für mehr Infos und das offizielle Spendenkonto besucht www.lifeallstars.com <3

 

 

life_all-stars_novalanalove

51 thoughts on “Life All Stars Projekt

  1. Ich bin gerade sprachlos. Erst gerade vor ein paar Wochen haben mein Freund und ich mit der Idee gespielt, nächstes Jahr etwas ähnliches mit einer Organisation zu machen und nun machst du das! Wow. Ich finde es toll, dass du deine Reichweite nutzt und ich wünsche dir und deinem Team, dass euch alles gelingt wie ihr es euch wünscht. Falls ihr nächstes Jahr Hilfe benötigt, bin ich gerne dabei.

    Fühl dich gedrückt! :-*

  2. Hätte es schöner und ehrlicher empfunden, wenn man nicht vorher ins gesponserte Luxus Resort fahren würde. Trotzdem ne tolle Sache um neben der ganzen Konsumsache eine wichtige Massage zu verbreiten.

    1. Und wieder jemand, der nicht richtig liest, aber meint urteilen zu müssen! Die Einnahmen des Hotels kommen zum Teil einem guten Zweck zugute.

      Bitte schön, kein Problem ;)!

        1. Sehe ich auch so…….irgendeine Organisation, Werbung oder wer auch immer wird wohl zahlen….und so lässt es sich gut GUTES zu tun. Afrika hin oder her, ich gebe den einen Euro lieber für arme Kinder in unserem Land aus ;)

  3. Ich finde deine Aktion echt super und unterstütze es voll und ganz. Gerade weil ich selbst zur Hälfte Nigerianerin bin.
    Aber am Anfang schriebst du “…das Land Afrika…”. Afrika ist aber ein Kontinent mit vielen Ländern. Bitte verbessere es, da es so nicht richtig ist.
    Außer du meinst die Landschaft Afrikas, dann mag es richtig sein, aber vielleicht magst du es dann anpassen.
    Das mag jetzt wohl nur eine Kleinigkeit sein, aber es ist schon wichtig das richtig zu benennen.
    Und wie gesagt, klasse Aktion, mach weiter so und ich hoffe es ziehen viele nach :)
    LG

    1. Sie ist auf dem Weg nach Tansania, “Afrika” ! Netterweise wurde der Kontinent hinzugefügt für diejenigen die nicht wissen wo Tansania liegt … Also m. E. sollte hier überhaupt nichts überarbeitet werden.

      @Farina: Klasse Aktion. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und hoffe, dass du/ihr etwas bewirken könnt.

      1. Hey :)
        Wollte ja nicht meckern, sondern nur auf etwas hinweisen, was Farina auch netterweise geändert hat. Vllt hast du den Text erst nach der Änderung gelesen…

        Naja auf jeden Fall find ich klasse was sie macht. :)

  4. Oh mein Gott das ist so toll. :-) ich bin total überwältigt. Das wird bestimmt eine tolle Erfahrung. :-)

    Ich wünsche dir eine tolle Zeit und bin schon total gespannt. :-)

    LG Rebecca

  5. Wow! Richtig toll, bin gerade sprachlos und begeistert! Finde es auch schön, dass du es vorher nicht lang und breit angekündigt hast, sondern erst zu gegebenem Zeitpunkt!
    Da könnten sich einige ne Scheibe abschneiden, an dem, was du vorhast!
    Liebe Grüsse
    Eva

    http://www.eva-jasmin.de

  6. Liebe Farina,

    ich finde es super, dass du deine Bekanntheit auf diese positive Weise nutzt und auf dieses Projekt aufmerksam machst.

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft in der nächsten Zeit und ich hoffe, dass du eindrucksvoll berichtest und damit viele deiner Follower erreichst, um diese ernsten Themen in Afrika näher zu bringen.

    Viele liebe Grüße aus Köln :)

    Nora

  7. Farina, meine liebe Farina!
    Wow ich bin sprachlos… du bist ein riesen Vorbild für alle da draussen. Ich bewundere dich so so sehr! Du hast ein riesen Herz und ich finde es wundervoll, dass du trotz deines öffentlichen Lebens so eine bodenständige Frau bist.
    Für deine Zeit in Afrika wünsche ich dir viel viel Energie und dass du eine super Zeit haben darfst. Du bist und bleibst ein Vorbild Farina. Mach weiter so. Du veränderest die Welt mit deiner positiven Lebensfreude.

    Ich mag dich von Herzen und wünsche dir alles Glück der Welt.
    Fühl dich gedrückt :*
    Deine Julie

  8. Liebe Farina,
    Ich finde das wirklich großartig, was du vorhast. Ich hoffe du kannst viel erreichen, sowohl vor Ort als auch in den Köpfen deiner Leser!
    Euer Projekt ist wirklich eine großartige Sache. Du hast Recht, häufig mag man nicht spenden, da man den Weg nicht nachvollziehen kann.
    Bislang kann man den bei dir natürlich auch noch nicht nachvollziehen. Ich denke, dass sich das in der Zeit wenn du im Weisenhaus lebst ergibt, denn dann sieht man erstmal, dass du es ernst meinst und etwas bewegen möchtest.
    Habt ihr eine konkrete Summe vor Augen, die ihr für den Bau einer Schule benötigt?
    Es wäre grandios, wenn du nächstes Jahr über deine Follower nach Helfern suchen würdest. Es gibt sicherlich viele, die selbst gerne helfen und mit anpacken würden und einfach nicht wissen wie.
    Ich bin gespannt auf alles, was vor dir steht und wünsche dir eine spannende Zeit.
    Bis bald und alles Liebe
    Kathi

  9. ich hoffe, dass das kein gesponserter trip ist, sondern dass du endlich mal selbst zahlst! und auch selbst spendest. denn nur deine Anwesenheit und dass du dort fotos für Insta machst, davon haben die dort auch nichts.

  10. Ich bin sowas von hin und weg! Ich freue mich, dass du deine Blogger Reichweite so nutzt und dieses Projekt unterstützt und den Kindern weitere Perspektive schenkst, indem ihr eine Schule baut! Ich würde euch so gerne neben einer Spende auch als Person helfen! Falls Ihr also Hilfe benötigt, meldet euch gerne bei mir! Sollte ich das nötige Kleingeld für einen Flug nach Tansania zusammen kriegen, wäre ich sofort dabei!

    Viel Spaß und eine gesegnete Zeit wünsche ich dir!

  11. Ich kommentiere eigentlich nie bei irgendwelchen Posts, aber vor allem wegen den negativen Kommentaren die es bei Instagram gab, wollte ich auch mal meine Meinung sagen. Ich finde es so wunderbar, dass ihr eure Reichweite nutzen wollt, um etwas Gutes zu tun! Ich verstehe nicht wieso sich Leute darüber aufregen können, dass ihr auf Sansibar zuerst in einem Luxusresort lebt. Tansania ist ein wunderschönes Land, was eben nicht nur aus armen Menschen besteht. Natürlich gibt es viele Probelme, aber wie in jedem anderen Land auch, leben hier dort auch reiche Leute, die ihre Wochenenden in solchen Hotels verbringen. Es ist also nicht realitätsfern, sondern verdeutlicht vielleicht den großen Unterschied zwischen reich und arm in diesem Land. Mich persönlich stört es eher wenn immer nur betont wird, dass es eins der ärmsten Länder der Welt ist und die schönen Seiten nicht gezeigt werden. Mein Vater kommt aus Tansania und ich war selber schon einige Male da und auch Sansibar ist einfach eine unfassbar schöne Insel. Ich freue mich jetzt schon auf die ganzen Eindrücke und hoffe es beteiligen sich viele Leute an der Aktion.

  12. Liebe Farina,

    diese Aktion ist einerseits “echt super” wie so viele schreiben, aber andererseits fliegst du wahrscheinlich kostenlos nach Afrika, bekommst ein Hotel gestellt und willst innerhalb von wenigen Tagen etwas verändern. Wer kommt eigentlich für die Flugkosten und das Hotel auf? Die Organisation? Oder zahlst du sowas “selbstloses” aus eigener Tasche?

    Ich bin da etwas skeptisch und finde es eine Frechheit dich hier von allen feiern zu lassen, nur weil du ein paar Tage dort verbringst. Was haben die Kinder davon? Das spielen mit dir? Du kannst deine Reichweite auch von hier nutzen. Von hier spenden sammeln. Dafür muss man nicht extra eine bezahlte(?) Reise nach Afrika antreten. Ich war auch schon drüben und deutsche Mädels die nur für einige Tage rüberkommen um süße Fotos mit afrikanischen Kindern zu machen gibt es zu Genüge. Ich bin gespannt wann das erste Foto von dir bei Insta hochgeladen wird… :-( Zudem ist es ein Widerspruch hier nach spenden zu fragen, aber einen Tag vorher noch eine neue Prada Tasche in die Kamera zu halten. Natürlich ist es dir ab sofort nicht untersagt Geld für Luxus Sachen auszugeben, jedoch ist das ganze dann ziemlich heuchlerisch. Die negativen Kommentare sind hier eher in der Unterzahl, aber Mädels, informiert euch doch bitte wie teuer so eine Reise nach Afrika ist und wie viel man als Privatperson für Freiwillenarbeit blechen muss. Warum wurde das Geld was für Farina aufgebracht wird nicht sofort gespendet? Fragt euch “was genau bringt es wenn Farina eine Woche bei Waisen verbringt?”. Ich persönlich finde es für die Waisen auch ganz schön traurig, das weiße privilegierte junge Frauen nach Afrika kommen, Fotos machen und dann nach kürzester Zeit wieder verschwinden.

    Falls du diese Reise aus eigener Tasche bezahlst und nicht auf Kosten der Organisation fliegst, dann finde ich die Aktion zum Teil auch gut :-)

    Liebe Grüße
    Marie aus Köln

    1. Liebe Farina, liebe Anni, gibt es noch Antworten? Und noch eine Frage, die mich wirklich beschäftigt: Falls die Organisation für deine Reisekosten aufkommt, bezahlt die Organisation aus Spenden, die bald auch von deinen Followern kommen, solche Reisen?

    2. Gut geschrieben und genau meine Meinung! Find das heuchlerisch und falsch, dich hier von allen feiern zu lassen, weil du ein paar Tage in Afrika bist und damit “die Welt verbessern” möchtest. Solltest vielleicht viel eher mal dein ganzes ziemlich krankhaftes Konsumverhalten überdenken. Mich ärgert sowas. Hab selber eine ganze Zeit lang Freiwilligenarbeit in Afrika gemacht… dann so Aussagen wie “ich will damit die Welt verändern” find ich ein bisschen lächerlich mit dem Hintergrund deines ganzen Luxuslifestyles. bald kommt das erste instafoto mit dir und einem armen Waisenkind, yay. Vielleicht an dem Tag dann mal die Pradatasche daheim lassen

      1. Kann ich leider nur zustimmen, dieselbe Frage habe ich mir auch gestellt. Was bringt diese 1 Woche in Afrika? Sie wird kein Stück die Welt verändern, geschweige denn den Kindern dort helfen. Im gleichen Zug postest du wieder deine neusten Prada Täschchen und dann war’s das auch…. Schade, ich mag deine Person sonst gern.

        1. Liebe Leute, zunächst muss man doch sagen, dass es total klar ist, dass Farina ihr neues Projekt – ‘ihr Baby’ mit eigenen Augen sehen möchte und die Menschen kennen lernen will mit denen sie zusammenarbeiten wird. Da kann man ihr wirklich keinen Vorwurf machen.
          Außerdem wer sagt eigentlich, dass sie nach dieser Zeit ihren Konsum nicht überdenken wird? Sie ist vielleicht jetzt an dem Punkt im Leben, wo sie alles hat und möchte jetzt anderen Menschen etwas geben. Das Projekt steht ja ganz am Anfang. Lasst sie doch erstmal in das ganze rein kommen bevor ihr schon wieder alles kritisiert. Sie hat die Plattform novalanalove aufgebaut und das hat viel Zeit und Arbeit in Anspruch genommen. Diese Zeit braucht ihr neues Projekt auch erst mal.. Ich freue mich für die Kinder in Tansania, wenn sie eine Schule bekommen. Das kann man doch wirklich nicht in den Dreck ziehen

          1. Meine Meinung Joy.

            Und mal ganz plump daher gesagt. Wenn Angelina Jolie nach Afrika reist, sieht die ganze Welt hin. Warum? Wegen den Medien! Und schwupp gehen die Spendenzahlen hoch. Sitzt die Liebe Jolie zuhause und managt von dort alles, spendet selbst Geld, redet, besorgt Sponsoren etc. Wenn interessiert das dann auf der Welt? Jeder denkt die hockt im Pool und trinkt Champagner zum Frühstück.

            Solche Reisen müssen in der heutigen Zeit unternommen werden damit “Mensch” begreift das die die helfen, es auch wirklich tun. Den der “moderne Mensch” sieht nur Fotos als Beweis an – Worte reichen heute nicht mehr aus.

            Und zudem – wenn man schon Botschafterin wird wär es sehr unauthentisch nie in das Land zu reisen für das man Spenden sammelt.

  13. Liebe Farina,
    im Grunde finde ich es toll, dass du deine Reichweite nutzen willst, um auf soziale Projekte aufmerksam zu machen. Auch hoffe ich, dass viele auf das Konto spenden werden, um etwas zu verändern. Ich bin nämlich auch der Meinung, dass Bildung ein enorm wichtiger Grundstein für eine bessere Zukunft ist.

    Allerdings sehe ich deinen Besuch in Afrika auch mit etwas Skepsis. Ich wage es zu bezweifeln, dass den Kindern damit geholfen wird, wenn fremde Leute aus Europa für ein paar Tage zu Besuch kommen und dann wieder weggehen. Das finde ich auch bei manchen Auslandsorganisationen fragwürdig. Hat es wirklich einen Mehrwert für die Kinderseelen, neue Leute in ihr Herz zu schließen, die so schnell wieder weg sind? Wenn du magst, schau dir gerne mal das Video an:
    https://www.youtube.com/watch?v=uEMaIGql5ts (Abiturienten als Entwicklungshelfer: sinnlose Kurztrips ins Elend | Panorama | NDR) Es dauert nur knapp 9 Minuten.

    Ich hoffe du verstehst, was ich meine, denn ich meine das hier nicht böse. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du helfen kannst. :-)

    Lina

    1. Liebe Lina.
      Zu deinem Kommentar möchte ich auch noch etwas sagen. Ersten ist das Wort “Entwicklungshelfer” in der heutigen interlulturellen Zusammenarbeit stark verpönt, da es impliziert das du dich bei der ganzen Geschichte als Europäer automatisch überlegen emfpindest. Weiterhin magst du natürlich recht haben was kurzaufenthalte als freiwilligenarbeit angeht. Ich selbst war jedoch ein Jahr lang in Indien und habe dort in einer Schule gearbeitet. Und ich kann dir sagen, das das ganze nun wirklich alles andere als sinnlos ist, denn wenn man längere Zeit in einer Organisation arbeitet kann man durchaus eine große Hilfe für diese Menschen sein, da es manchmal eben einfach an helfenden Händen fehlt, bzw. die Organisationen, auch Schulen , sich zum Teil kein weiteres Personal leisten können. Ein kurzzeitiger Aufenthalt wie Farina ihn gemacht hat jedoch, davon halte ich auch nicht viel da es den Kindern nicht wirklich etwas bringt, beziehungsweise man in dieser kurzen Zeit überhaupt kein Gefühl für irgendeine Aufgabe erlangen kann. Jedoch ist es falsch freiwilligendienste an sich zu verurteilen.

  14. Hallo liebes Novalanalove-Team,

    ich habe eine Frage zum Spendenkonto: Kann man auch direkt der Organisation spenden? Wenn man euch spendet bekommt man ja keine Spendenquittung oder wie regelt ihr das?

    Könntet ihr auch einen Link der Organisation, die dahinter steckt einstellen. Da gibt´s ja sicher einige Informationen und es wäre deutlich transparenter, wer dahinter steckt.

    Vielen Dank, eine tolle Reise und viele Grüße

  15. was soll das für eine Kontoverbindung sein?! euer eigenes Firmenkonto?!

    ihr schreibt auch nicht, wo genau das geld hingeht, oder dass man eine spendenquittung bekommt.

    Leute, spendet da bloß nicht hin, das ist alles viel zu untransparent.

  16. Spende an euer Konto? Ohne Verwendungszweck? An eure gbr? Ohne Link zu richtigen Organisation oder Stiftung? Ohne spendenbeleg?

    Also das wird das Finanzamt nicht akzeptieren!

    Sorry, so intransparent und unprofessionell wie ihr das darstellt, da kann ja jeder sagen “ich sammle Spenden ein”.
    Da bleibe ich bei meiner Stiftung, wo auch alles offengelegt wird.

    1. Genau das habe ich mir auch gedacht! Das ist so unprofessionell und intransparent – Leute, spendet lieber an transparente Organisationen!

  17. Eeeeeendlich, denkt einer mal über den Horizont hinaus. Nicht nur Schicki Micki, Mode und Kosmetik, sondern mal was nützliches… Das macht dich doppelt sympathisch. Klasse! Respekt ich ziehe meinen Hut vor dir…

    1. Das denkst aber auch nur du. Hast du mal die fotos auf instagram gesehen? Nur luxus, spa bereich mit massage usw. Das wird wieder nur zum eigenen vorteil ausgelegt.

  18. Hallo Zusammen,
    bin jetzt etwas verwirrt. Warum soll man direkt an euch spenden? Gibt es keine Organisation? Könnt ihr den Namen bitte nennen? Weil ansonsten sieht das irgendwie ein bisschen komisch aus sich Spenden auf das Firmenkonto überweisen lassen und dann was passiert mit dem Geld? Setzt ihr das dann ab weil ihr es an die Organisation überweist? Bisschen mehr Transparenz bitte

  19. Es gab mal eine tolle Aktion der norwegischen Zeitung Aftenposten, die Blogger nach Kambodscha geschickt hat, um sich live anzusehen, wo die Klamotten, die sie täglich auf ihren Blogs anpreisen, denn so herkommen und wie sie hergestellt werden. Eine sehr gute und berührende Dokumentation. Vielleicht täte so eine Reise Farina auch mal ganz gut, dann würde sie vielleicht auch mal Abstand von Marken wie H&M, Zara, Na-kd und Co. nehmen. Denn wenn die afrikanischen Waisenkinder mal groß sind, wer weiß, vielleicht nähen Sie dann an 20 Stunden Tagen in stickigen Räumen und ohne Pause Farinas Fast Fashion?

    Wer es sich reinziehen will, hier geht’s lang: (auf Englisch untertitelt)
    http://www.aftenposten.no/webtv/#!/video/21032/sweatshop-ep-1-how-many-will-die-here-every-year

  20. Einfach nur großartig, liebe Farina!
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    Dass ihr ein eigenes Spendenkonto eingerichtet habt, finde ich ebenfalls toll!

    Mir geht es nämlich sehr ähnlich wie dir. Ich habe bisher auch kaum gespendet, weil der Gedanke, dass das Geld sowieso nie ankommt (oder nur Bruchteile davon) einfach zu sehr haften geblieben ist.

    Viel Spaß auf deiner Reise und sei stolz auf dich!

    Alles Liebe,
    Janina

  21. Tolle Aktion, die ich gerne unterstütze! ^^b

    Ich gerne spende, aber nicht an den Staat.
    Darum muss ich noch wissen, ab welcher Summe erhalte ich eine Spendenquittung?

    LG
    Ken

  22. Hallo,

    wo kann man denn mehr zu LIFE ALL STARS lesen? Bei google gibt es nur den einen Link und der führt hier zu dieser Seite…

  23. Hallo ihr beiden,
    gibt es noch Antworten von euch auf die oben genannten Fragen?
    Alles was ihr bei Instagram und hier lesen kann ist ziemlich suspekt und es drängt sich der Gedanke auf dass es nur um like-sammeln geht.
    seid transparent!

  24. Hey Farina und Anni,
    bin begeistert von dem was ihr da auf die Beine stellt/gestellt habt. Unterstütze dieses Projekt sehr gerne. Und es stimmt, wenn jeder nur 1€ spendet, dann kann man schon viel erreichen. Mit eurer Reichweite wird das bestimmt ein Erfolg.

    Wollte gerade über Paypal spenden, aber es funktioniert nicht. Paypal wird zwar geöffnet, aber es erscheint keine Email Adresse, wohin ich spenden kann. Vielleicht liegt es daran, dass ich das gerade mit meinem iPhone mache?

    Liebe Grüße, Bozena

  25. Solche Projekte sind der Grund für die Misere in Afrika. Genau wegen Leuten wie ihr schauen dir Politiker nicht für Ihre Leute

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *