Bologna - Weekend Trip

unter 150 €

Tapetenwechsel! Aber das Portemonnaie ist leer? Kein Problem – wir haben die Spartipps, mit denen du ein Wochenende lang wegfliegen kannst (Ja, richtig gelesen keinen Ausflug mit dem Bus), ohne mit dem Konto im Dispo zu landen.  

Aperol Spritz, Tortellini oder ein leckeres Gelato? In Bologna wird das Herz eines jeden Foodies höher schlagen. Die Geburtsstädte der kleinen gefüllten Pasta wird nicht umsonst “La Grassa” – die Dicke genannt. Überall in der Stadt gibt es tolle kleine Restaurants, Bars und Bistros mit einem überaus großzügigen Angebot an schmackhaften Leckereien. Die Stadt, die vor allem von Studenten bevölkert wird, bietet nebenbei tolle Sehenswürdigkeiten wie das Mambo – Museum für moderne Kunst oder auch zahlreiche Kirchen mit prunkvollen Verzierungen. Jedenfalls wird jemand der ein Auge für schöne Architektur hat, hier bei weitem nicht müde werden. Die vielen kleinen Boutiquen laden dazu zum Schlendern und Shoppen ein.  

Manchmal lohnt es sich eine Abkürzung durch eine der kleinen Gassen zu nehmen, um dann auf einem der wunderschön angelegten Hinterhöfe zu gelangen. Zwischen studentischen Kneipen und den katholischen Kirchen gibt es vor allem eins: Tortellini! Diese gibt es frisch vor Ort zubereitet in allen möglichen Variationen. Ob mit Ragú (so nennen die Italiener ihre Bolognese, dazu später noch mehr) oder auch mit einer leichten Tomatensoße – hier wird ein jedes Pastaherz höher schlagen.  

Wir sind durch Blind Booking von Eurowings nach Bologna gekommen. Ich persönlich hatte die Stadt nie so richtig auf dem Schirm (bis dato). Durch das Blind-Booking System wird einem die meist schwere Entscheidung wo es hingeht abgenommen. Für 33€ pro Flug geht es von einigen großen Städten in Deutschland los. Es gibt meistens um die acht Ziele die zur Auswahl stehen. Gegen eine Gebühr von 5€ kann man auf Nummer sicher gehen und die Ziele, die für einen persönlich überhaupt nicht in Frage kommen, ausschließen. So kann man, wenn man sehr flexibel ist, Hin- und Rückflug für sage und schreibe 66€ buchen. Wir haben eine der zahlreichen Airbnb Möglichkeiten genutzt. Zwei Übernachtungen für 80€, geteilt durch zwei sind wir für Flüge und Unterkunft bei 106€. Bleiben noch 44€ für sonstige Reisekosten wie Flughafentransfer (Fahrt pro Person 6€) oder einem Besuch in einem der zahlreichen Restaurants übrig. Mein Absoluter Tipp: Tagliatelle al Ragu probieren! Am Besten im Va Mo La (Via delle Moline 3), ein romantisches Restaurant im Herzen der Stadt. Denn die Tagliatelle al Ragu sind ein echtes Rezept aus Bologna. Viele Leute denken, dass die fleischhaltige Sauce mit Sellerie und Möhre verfeinert, den Namen Bolognese trägt. Allerdings wird nur auf der Karte von Touristenfallen diese Bezeichnung zu finden sein. Wahre Italiener würden ihr Ragu auch niemals mit Spaghetti essen – nur mit Tagliatelle, da hält nämlich die Sauce besser dran. 

Kleine spontane Städtetrips sind mit einem Budget von rund 150€ allemal drin. Wieviel Taschengeld dazu kommt, ist dann natürlich jedem selbst überlassen. Es gibt tolle Ziele hier in Europa, die mit kleinen Preisen locken. Schaut euch auch mal in den östlichen Regionen um. Mein nächstes Ziel auf der Liste: Bratislava!  

0

Comments

2 Antworten zu “Bologna City Trip”

  1. Janine sagt:

    Schöner Post! Ich unternehme sehr gerne kliner Städtetrips, man erlebt auch in ein paar Tagen so viel und ja, oft kann man hier auch für kleines Budget eine sehr schöne Zeit haben. Das Blind Booking von Eurowings habe ich bisher noch nicht gemacht, finde ich aber super interessant!
    xx Janine
    https://walkinmysneaks.blogspot.com

  2. rohnit kumar sagt:

    thanks for sharing such a great Information….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.