Dinner with friends <3

Während des stressigen Alltags kommt die gemeinsame Zeit mit Freunden häufig viel zu kurz. Lediglich der Kontakt über Whats App oder Telefon bleibt einem, um sich up to date zu halten. Häufig sind die Wochenenden schon weit im voraus durchgeplant, um alle Termine unter einen Hut zu bekommen, für die man unter der Woche zu wenig Zeit hat. Deshalb ist ein Dinner mit Freunden immer der perfekte Zeitpunkt, um sich auszutauschen und gemeinsam Zeit zu verbringen. Immer häufiger werden solche Abend auch nach Hause verlegt. Denn so kann man auch in gemütlichen Klamotten und ungeschminkt den Abend genießen (; 

Vorbereitungen

Wenn man zum Essen einlädt ist nicht nur das Menü besonders wichtig, sondern schön ist es auch, wenn der Tisch nett gedeckt ist. Um nicht zu viel Aufwand zu betreiben aber trotzdem ein Highlight auf dem Tisch zu kreieren, haben wir den Tipp – buntes Geschirr! Die perfekte Anlaufstelle ist Portofino Ceramica. Dort findet ihr wunderschöne Handgemachte Keramik aus Portugal in den verschiedensten Farben. Wir garantieren euch, dass jeder euch auf dieses Geschirr ansprechen wird, da es durch die tollen Farbverläufe und Qualität bereits unglaublich viel auf dem Tisch hermacht. Das Beste daran ist, dass das gesamte Geschirr Spülmaschinenfest ist!

Neben besonderem Besteck haben wir noch einen Tipp, den wir bereits vor kurzem auf dem Blog thematisiert haben, nämlich – Trockenblumen. Denn diese sehen nicht nur schön aus, sondern halten auch ewig.

Jetzt zu der Frage – was koche ich? 

Am liebsten soll es schnell gehen, gesund sein und lecker schmecken. Doch wo finde ich Inspirationen? Hier kommt tatsächlich der Thermomix ins Spiel. 

Braucht man so etwas wirklich?

Wir haben den Thermomix bei einem Mädelsabend ausgiebig getestet. Von absoluten Nicht-Köchen, bis hin zu Food Prep Lovern und only Pasta Freunden waren alle Sparten vertreten und haben alle Funktionen getestet.

Zunächst haben wir uns gemeinsam ein Menü bei der Cookidoo App von Thermomix ausgesucht und zusammen gestellt.

Um so viele Funktionen wie möglich zu testen haben wir uns bei der Vorspeise für Karotten-Brötchen mit Dattel Curry Dip und Brokkolisalat mit Pinienkernen entschieden.  Als Hauptspeise gab es Gemüse mit Tomatenreis und Feta. Als Nachspeise dann Schokoladenpudding. 

Der Thermomix

Ein großer Vorteil des Thermomix ist es natürlich, dass dieser selbstständig die Wärme regulieren kann und man somit nicht durchgehend das Essen beobachten muss. Anders als erwartet benötigt allerdings auch der Thermomix einiges an Vorbereitung. Es müssen in der Regel die meisten Zutaten bereits vorab geschnitten werden. Theoretisch hätte der Thermomix einen Modus, mit Hilfe dessen man das Gemüse zerkleinern könnte. Jedoch häckselt dieser eher, als dass er Streifen schneidet. Wir waren trotzdem positiv überrascht, wie viele verschiedene Zutaten er gleichzeitig zubereiten kann. Sprich unten die Soße, darüber im Gareinsatz den Reis und oben im Varoma Behälter das Gemüse. Solange der Garprozess dauert kann der Thermomix außer Sichtweite sein, da dieser sich auch nach Ablauf selbstständig ausschaltet. Zudem konnten sogar die absoluten Nicht-Köche leckere Gerichte zaubern, denn der Thermomix ist wirklich Idioten Sicher. Jeder noch so kleine Schritt wird auf dem Display angezeigt. 

Alles in allem können wir sagen, dass es super viel Spaß gemacht hat den Thermomix zu testen und zwei von vier Personen sich tatsächlich einen zugelegt haben. Ein großer Nachteil ist natürlich der Preis von ca 1.300 Euro. Denn in der Regal lassen sich alle Gerichte mit diversen anderen Haushaltsgeräten ebenso kochen. Der Thermomix vereint einfach viele Geräte in einem, zb. Waage, Mixer, Dünstgerät, Pürierstab etc.

 

Wir würden sagen, dass sich ein Thermomix vor allem für die Personen lohnt, die nicht immer bei dem Herd stehen wollen und denen vielleicht häufig eine Inspiration fehlt. Außerdem ist es kinderleicht mit dem Gerät zu kochen und somit für Jedermann/Frau. Wer jedoch leidenschaftlich gerne kreativ kocht und ungern nach Rezept, für diese Personen ist der Thermomix wahrscheinlich nicht das optimale Haushaltsgerät. 

Mittlerweile gibt es auch bereits günstigere Alternativen  von Lidl oder Aldi. Wie gut diese allerdings im Vergleich zum Thermomix sind, können wir an dieser Stelle nicht beurteilen. 

1

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.