wedding fever.

Im Idealfall fängt man schon früh mit der Planung einer Traumhochzeit an. Ungefähr ein Jahr vorher sollte man ein Datum festlegen, die Location sichern und sich zudem erste Gedanken um Dekoration und Design machen. Ein roter Faden von der „Save the Date“-Karte bis zu den Speisekarten und der Blumendekoration? Yes please! Ein Weddingplanner mit vielen nützlichen Tipps und einer Timeline kann einen dabei super unterstützen. Wir haben ein paar wunderschöne Modelle für euch getestet – unsere Favoriten könnt ihr euch hier ansehen.

14/09/2019

Das Amante auf Ibiza kannten Pouya und Ich schon von einem anderen Event. Schon als wir damals das erste Mal vor Ort waren, hat uns der Zauber dieser Location den Atem geraubt. Eins stand schon damals fest: Wenn wir einmal heiraten werden, dann hier. Die malerische Steinküste, das wunderschöne Meer, welches direkt an die Location grenzt – einfach nur WOW! Nach einem nervenaufreibenden Hin- und Her konnten wir uns die Location für das Wochenende um den 14.September 2019 sichern. Also ging es so langsam ans Eingemachte: Das Design und die Dekoration. Da ich ein ziemlicher Perfektionist bin, war mir von vorne rein klar, dass ich von der „Save the Date“-Karte bis zu den Platzkarten ein einheitliches Design wollte. An dieser Stelle möchte ich unseren Weddingplannerinnen von Marry Jane Wedding Design mein herzliches Dankeschön aussprechen. Die Mädels haben uns wirklich mit Rat und Tat bei Seite gestanden. Thank you very much Marryjanes <3

All Shades of White <3

Schon früh war mir klar, dass ich ein bestimmtes Motto auf der Hochzeit verfolgen wollte. So entschieden wir uns bei der naturbelassenen Location dazu, dass ein „All Shades of White“ Motto, das perfekte Match ergeben würde. Im Amante dominieren durch die wunderschöne Steinküste alle möglichen Nudetöne. Dadurch würde sich eine „All Shades of White“- Hochzeit auf eine ganz natürliche Art und Weise in die Location einfügen. Der gewisse Touch von Glamour, den ich so liebe, ließ sich perfekt mit Gold-Akzenten ergänzen. Angefangen hat alles mit unseren „Save-the-Date“ Karten die auf Plexiglasplatten gedruckt und mit weißer Schrift verziert wurden. Dieses Element wiederholten wir indem wir die Tischnummern ebenfalls darauf drucken ließen. Durch die zarte, weiße Schrift und die durchsichtigen Platten fügten sie sich perfekt in die Tischdekoration ein. Um das Design einheitlich zu halten, haben wir uns auch bei den Blumen nur für weiße und goldenen Elemente entschieden. Mit weißen Orchideen, viel Pampasgras, Wildrosen und Fun Fact: gold-angesprühtem Grün ließ das liebe Team von Runo Blumen unsere kühnsten Floristikträume wahr werden. Auch für unsere Namenskärtchen der Gäste hatten wir uns etwas ganz besonderes einfallen lassen. Achat-Scheiben greifen die Natürlichkeit der Küste von Ibiza wieder auf und fügen sich farblich perfekt in das Motto ein. Shop here! <3

Bekanntlich verbinden wir Menschen ja die intensivsten Erinnerungen mit unserem Geruchssinn. Ich wollte, dass unsere Gäste ein ganz besonderes Geschenk mit nach Hause nehmen können. Also ergänzten die wunderbaren Duftkerzen von Acqua die Parma  nicht nur unsere Tischdekoration und betörten die Gäste mit dem wunderschönen Duft von Zitronen, Mandarinen und sizilianischer Orange, nein. Zusätzlich bestückten sie unsere Goodie Bags, damit unsere Gäste die Erinnerung an aufbrausende Wellen und einer nie endenden Sommernacht mit nach Hause nehmen konnten. Fun Fact: Auch die Bestmans von Pouya wurden mit unserem Duftmotto bestückt – so wurde jeder von ihnen am Morgen der Hochzeit mit einem passenden Parfüm von Acqua di Parma beschenkt. Vielen Dank an dieser Stelle an Acqua di Parma, für die wunderbar sinnliche Ergänzung unserer gesamten Hochzeitsmottos. Ein paar Impressionen könnt ihr auf den wunderschönen Fotos sehen. Lasst euch inspirieren, von unserem ganz persönlichen Sommernachtstraum auf Ibiza. Unserer wahrgewordenen Traumhochzeit <3

7

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.